Dienstag, 28. Mai 2013

Ab in den Urlaub



Im Kalender ist für heute noch ein Termin eingetragen. Zum Glück kann ich den vor dem Fernseher wahrnehmen. Die vier Siege zu Neururers Rückkehr und das volle Stadion in den letzten drei Partien lassen fast vergessen, wie knapp der VfL am dem möglichen Abstieg vorbeigeschrammt ist. Ein einziges Pünktchen trennte und schließlich davon. Hätten die beiden sächsischen Teams am vorletzten Spieltag Remis gespielt, hätte es und erwischt. Wäre Sandhausen gegen uns kurz vor Schluss der Ausgleich  geglückt (was durchaus möglich war), hätten die Kölner ihr Spiel bei uns nicht verloren (was ebenso denkbar war), ständen und säßen wir heute zum Showdown an der Castroper Straße, um den VfL aus Osnabrück auszuschalten.

Freitag, 10. Mai 2013

Nach vorne! Zu guten alten Zeiten!



Jetzt haben wir den alten VfL zurück. Oberflächlich ein Gefühl, wie mit der Zeitmaschine gespielt. Tatsächlich aber die Erkenntnis, dass der VfL die in seinem Leitbild verankerten Werte und Ideale nun wirklich glaubwürdig lebt. Allen Widrigkeiten zum Trotz: Wir stehen in guten und in schlechten Phasen zueinander und treiben uns gegenseitig mit Herzblut immer aufs Neue an. Miteinander kämpfen wir immer mit vollem Einsatz, treten als verschworene Einheit auf und sind stets füreinander da.