Mittwoch, 9. Januar 2013

Werner Altegoer

Werner Altegoer ist gestorben.
Im Alter von 77 Jahren verabschiedete er sich von seinem VfL, den er viele Jahre als Präsident und Aufsichtsratsvoristzender leitete. Ohne jeden Zweifel hat Werner Altegoer größten Anteil daran, dass der VfL Bochum ein professioneller Fußballverein geblieben ist. In schwierigen Zeiten und unter schwierigen Bedingungen hat er den VfL oben gehalten.
Ich hatte die Freude, ihn persönlich kennenzulernen. Nach einem Interview im Sommer 2010 habe ich noch mehrfach kurz gesprochen. Werner Altegoer war ein Geschäftsmann vom alten Schlag. Er hatte Prinzipien und immer verantwortungsvoll. Gerade auch mit Blick auf den VfL und die Menschen beim VfL.
Ein trauriger Tag für den VfL Bochum. Werner Altegoer, Danke für Dein Wirken für den VfL!
Kondolenzbuch des VfL hier

Dienstag, 8. Januar 2013

Winterpause

Ich fühle mich wie Roland Wohlfahrt im Winter 94/95, setze aber auf natürliche Gewichtsregulierung bis Ende März. Ich hab ja Zeit. Gute Vorsätze und Wünsche fürs neue Jahr hab ich trotzdem. In einem Kurzurlaub im Harz konnte ich der verzauberten Schildkröte in der Iberger Tropfsteinhöhle über den Rücken streichen und mir was wünschen. Da die Zwerge dort nicht auf Reichtums-Wünsche stehen, hab ich einen Sieg beim VfB Stuttgart angebracht. Ist ja wohl nicht zu viel verlangt. Wenn das klappt, muss ich bis Ende Mai wohl noch zwei Mal in den Harz fahren. Mach ich aber gerne.
 
Das erste Testspiel ist tatsächlich ohne Verletzungen über die Bühne gegangen. Toski, Freier, Luthe, Ortega,.. alle dabei und auf eigenen Füßen den Platz verlassen. Schade, das Dabrowski die wettkampfreie Zeit nicht unverletzt überstanden hat. Vielleicht reicht es bei ihm ja bei Ende Februar zum erwähnten Wunder und der Erlegung des Bruno-Bärens.