Dienstag, 29. November 2011

Winter statt Herbst

Der goldene Herbst war dann doch nur eine kurzzeitige Wetterberuhigung. Binnen einer Woche ist grauer und tiefster Winter eingezogen mit frostigen Temperaturen und trüber (Aus-)Sicht. Wieder einmal Unbegreifliches ist geschehen und auch der sechste Trainer innerhalb von zwei Jahren scheint an einer Mannschaft zu verzweifeln, die nicht in der Lage ist, Zweitligamittelfeldmannschaften in Bedrängnis zu bringen, geschweige denn mal ein mitreißendes Spiel an den Tag zu legen. Die einzige Konstante beim VfL scheinen wieder einmal die Kommentare der Verantwortlichen nach den Spielen zu sein. Man habe sich ja viel vorgenommen, habe nicht ins Spiel gefunden, sei sehr enttäuscht und es müsse unbedingt eine Reaktion erfolgen. Der Verein demontiert sich Woche für Woche selbst und das Spiel des Jahres am 20. Dezember wird nichts anderes werden als der Gnadenstoß eines verlorenen Jahres. Und "nein", lieber Kapitän Dabrowski, dass war in Braunschweig kein Spiel zum vergessen. Die Fans und wohl besonders die Spieler haben in den letzten Monaten schon viel zu viel vergessen. Ich halte es da ganz mit Bismarck: Vielleicht irgendwann einmal vergeben. Aber vergessen werde ich das zuletzt Gebotene niemals.

Sonntag, 20. November 2011

Das Leben der Anderen

Am Montag zu Gast im VIP-Bereich...
Aufhorchen lassen derzeit der FC Ingolstadt und RB Leipzig. Den Sachsen ist es gelungen, die Leipziger Fußballfans zu gewinnen. 34.000 Zuschauer beim Pokalspiel gegen Augsburg und zuletzt knapp 17.000 Zuschauer beim Liga-Spitzenspiel gegen Kiel. Sponsor Red Bull wird es mit Freude sehen. Der Weg in Richtung Bundesliga wird wohl nicht aufzuhalten sein. Zwar werden die Meisten das Red Bull Modell nicht mögen, unstrittig ist aber, das Leipzig eines Bundesligisten würdig ist und die traditionellen Club Lok und Chemie es einfach nicht geschafft haben, das Potential der Region umzusetzen. Leipzig unterscheidet sich damit von Wolfsburg und Hoffenheim.

Mittwoch, 9. November 2011

Pokalspiel VfL-Bayern am Dienstag um 19 Uhr

Das Pokalspiel des VfL gegen den FC Bayern ist nicht das ARD-TOP-Spiel und findet am Dienstag, 20. Dezember um 19 Uhr statt. Die ARD überträgt das Bundesliga-Duell Gladbach - Schalke live. Das vermeldet zumindest die WAZ.

Und hier die Ansetzungen. Shcade, zwei Spiele live, aber ohne uns. Das haben wir uns mit dem miesen Saisonstart aber wohl selber versaut...

Di., 20. Dezember 2011, 19:00 Uhr:
1. FC Nürnberg - SpVgg Greuther Fürth
VfL Bochum 1848 - FC Bayern München

Di., 20. Dezember 2011, 20:30 Uhr:
1899 Hoffenheim - FC Augsburg
Fortuna Düsseldorf - Borussia Dortmund (live im ZDF)

Mi., 21. Dezember 2011, 19:00 Uhr:
Hertha BSC Berlin - 1. FC Kaiserslautern
Holstein Kiel - FSV Mainz 05

Mi., 21. Dezember 2011, 20:30 Uhr:
VfB Stuttgart - Hamburger SV
Borussia Mönchengladbach – FC Schalke 04 (live in der ARD)



Dienstag, 1. November 2011

München II und München I

Löwen-Erlebnis VIP-Loge


Nach dem Zittersieg gegen Aachen darf der VfL nun aus dem Niemandsland der Tabelle heraus die nächsten Spiele bestreiten. Kommender Gegner sind die Münchner Löwen, die nach fünf sieglosen Spielen incl. Pokalaus am letzten Wochenende ein deutliches 3:0 in Duisburg einfuhren. Das Torverhältnis von 28:21 spricht Bände über Stärken und Schwächen der 60er und wir dürfen auf ein Ingolstadt-Revivel hoffen. Spannend wird sein, wie sich die zuletzt extrem schwächelnde Bochumer Außenverteidigung gegen Kevin Volland und Bejamin Lauth präsentiert. Kopplin und vor allem Ostrzolek würde eine Pause gut tun, allerding fehlt es Trainer Bergmann momentan an Altenativen. So bleibt zu hoffen, dass vorne mindestens ein Tor mehr fällt, als Luthe kassiert.

Ich darf das Spie aus er Allianz-VIP-Loge aus verfolgen, was natürlich einige Annehmlichkeiten mit sich bringt. Ich hoffe die München-Generalprobe gelingt. Das Pokalspiel gegen die Bayern am Jahresende wirft ja bereits jetzt seine langen Schatten voraus, sollte aber die Mannschaft nicht davon abhalten, bis dahin noch einige Punkte in der Liga einzusammeln.

Mein Tipp: 1860 München - VfL Bochum 2:3